• Passwort vergessen?
  • Benutzername vergessen?
  • Registrieren

Heute 146

Gestern 235

Woche 1046

Monat 5966

Insgesamt 1176301

Infoecke

Unser Team befasst sich mit unerklärlichen Phänomene die man sich auf Anhieb nicht erklären kann.
Wie zB  Stimmen , Schatten, oder seltsame Geräusche.
Wir als Team gehen der Sache mit viel Skepsis nach und versuchen zunächst alle natürlichen Ursachen auszuschließen.

Eine PU (Paranormale Untersuchung) wird durch verschiedeneGeräte begleitet:

Diktiergerät : EVP Electronic Voice Phenomena:

Man unterscheidet zwei Arten von EVPs: die aktive EVP und die passive EVP. Bei beiden benötigt man ein Diktiergerät. Mit diesem begibt man sich an den Ort, den man untersuchen möchte bzw. an dem paranormale Phänomene aufgetreten sein sollen.

Bei der aktiven EVP stellt man Fragen, wie z.B. “Wie heißt du?”, “Warum bist du noch hier?” oder dergleichen.

Die passive EVP hingegen erfolgt ohne Befragung.

EMF Messgeräte: Gauss Master, Cell Sensor: (Mit diesen Geräten ermitteln wir  elektromagnetische Felder)

Unter elektromagnetische Felder versteht man das Zusammenspiel von unsichtbaren elektrischen und magnetischen Feldern. Man unterscheidet hier jedoch noch zwischen den natürlichen elektromagnetischen Feld (z.B. das Magnetfeld der Erde oder elektrische und magnetische Felder die plötzlich durch Blitze verursacht werden) und den künstlichen, durch den Menschen hervorgerufenen elektromagnetischem Feld, die z.B. im Umkreis von Hochspannungsleitungen entstehen, Stromkabeln oder elektrischen Geräten (Niederfrequenzbereich).

Bei sensiblen Leuten kann es durch elektromagnetische Felder zu Schlafstörungen kommen, Nervosität und Unruhe, Kopfschmerzen, Sehstörungen und auch Halluzinationen, was eine Erklärung für “Geistererscheinungen” sein könnte.

Fotos: Digitalkamera:

Mit verschiedenen Digitalkameras machen wir während der Untersuchung Fotos um evtl. Veränderungen bei der Auswertung zu erkennen, die uns während der Untersuchung nicht aufgefallen sind.

Video: Camcorder mit und ohne Nachtsichtmodus

Bei der Untersuchung wird jeder Schritt auf Video festgehalten und auch Räume überwacht wenn alle den Raum verlassen haben.
Der Nachtsichtmodus dient für ein klares Bild in kompletter Dunkelheit.

Infrarotthermometer:


Mit einem Infrarotthermometer kann man punktgenau Temperaturunterschiede feststellen. Dies ist besonders beim Auftreten so genannter “cold spots” interessant.

Bei einem “cold spot” sinkt die Temperatur an einer Stelle im Raum plötzlich rapide und ohne erkennbaren Grund ab. Eine Erklärung hierfür wäre, dass ein Geistwesen anwesend ist oder sich manifestieren will. Es wird behauptet, dass Geister hierfür Energie brauchen. Dies kann elektromagnetische Energie sein (was auch eine Erklärung für plötzlich leere Akkus bei Diktiergeräten etc., die zuvor vollständig aufgeladen waren, sein kann), aber auch thermale Energie.

Poltergeist-Phänomen:

Das bedeutet wenn jemand psychisch so angespannt ist durch Erlebnisse die er nicht wirklich verarbeitet hat, kann es zu einer Energieausladung kommen, die dann die Person an sich gar nicht selbst mitbekommt oder gar steuern kann. Dadurch können Geräuschen oder Bewegungen entstehen die der betroffenen Person Angst machen.


Copyright © 2010-2016. All Rights Reserved by Ghosthunter NRW.