• Passwort vergessen?
  • Benutzername vergessen?
  • Registrieren

Heute 16

Gestern 174

Woche 698

Monat 4502

Insgesamt 1428706

PU Bericht vom 12.09.2015 in Mönchengladbach

 

Ein junges Pärchen wohnt in einer kleinen Erdgeschoßwohnung in Mönchengladbach.
Unser Klient interessiert sich sehr für das Paranormale und bemerkte seit einiger Zeit, dass eine Sammelfigur die auf dem Wohnzimmerschrank stand, aus ihm unerfindlichen Gründen ständig runter fällt. Die Wohnzimmertür stand morgens offen obwohl sie abends geschlossen war. Eine Jacke fiel vom Hacken der Garderobe und das Handy des Klieten lag morgens auf dem Boden anstatt auf dem Nachtischschrank.

 

Somit trafen Stephan, Alex und Melanie bei den Klienten um 19:30 Uhr ein.
Nach einer kurzen Bergrüßung zeigten sie uns die Räumlichkeiten und wir begannen mit der Grundmessung.

 

Anschließend setzten wir uns gemeinsam ins Wohnzimmer und begannen mit der Aktivsitzung.
Dort stellten wir Fragen zu den uns berichteten Vorkommnissen, doch es passierte nichts. Auch Alex nahm medial nicht wirklich eine Präsenz wahr. Sie konnte höchstens fühlen, dass sich eine weibliche Person, die vermutlich zu den Vermietern gehörte, ab und zu mal in ihrem alten zu Hause blicken ließ. Die Dame ist jedoch nicht für die Vorkommnisse verantwortlich.

Wir gehen in dem Fall von natürlichen Ursachen aus und glauben, dass hier mehr der Wunsch nach einem paranormalen Erlebnis größer war, als die Ereignisse.

Unsere Auswertung hat ebenfalls keinerlei Auffälligkeit ergeben.

 

 


Copyright © 2010-2018. All Rights Reserved by Ghosthunter NRW.